Solaranlagen: Datentransfer mit DATASIM sichern

Solaranlagen: Datentransfer mit DATASIM sichern

Ein Agrarbetrieb zwischen Magdeburg und Berlin verpachtet seine Dachflächen, damit darauf Solarmodule Sonnenstrom produzieren. Bad Belzig im Landkreis Potsdam-Mittelmark ist der Inbegriff für „ländlicher Raum“. Idyllisch, viel Grün und immer wieder Funklöcher.
Doch eine Photovoltaikanlage wie die in Bad Belzig erzeugt regenerativen Strom für ca. 350 Haushalte. Bis zu 1,5 Megawatt speist sie ins öffentliche Stromnetz. Damit dies reibungslos funktioniert, stattet die technische Betriebsführung der securenergy ihre PV-Anlagen seit vorigem Jahr mit einer speziellen Mobilfunkkarte aus. Diese DATASIM von Provider peoplefone Deutschland stellt sicher, dass Betriebsdaten störungsfrei übertragen werden.

Sie wählt sich je nach Netzstärke in das am besten verfügbare Mobilnetz von T-Mobile, Vodafone und Telefonica (O2) ein. Eingesetzt wird die DATASIM im LTE-fähigen Router, an dem die Übertragungstechnik der Solaranlage angeschlossen ist. „So ist gewährleistet, dass Leistungs- und Ertragsdaten sowie Störfälle der PV-Anlage kontinuierlich an unsere Zentrale in Berlin übermittelt werden“, so Unternehmenssprecherin Angelique Fröhlich.

Neben dem ständigen Monitoring der Photovoltaikanlage (PV) sei über diese Datenverbindung ein Fernzugriff seitens der Kollegen aus der technischen Betriebsführung möglich. Kostenintensive Vor-Ort-Begutachtungen und damit verbundene Reisen der Monteure vermeidet der Anlagenbetreiber somit, bzw. schränkt sie auf die Fälle ein, in denen er Teile reparieren oder tauschen muss.

„Für uns ist eine zuverlässige mobile Datenverbindung elementar, weil sie die reibungslose Datenübertragung der technischen Betriebsführung erhöht“, fasst Fröhlich zusammen. Durch die Live-Daten würden Vergütungsausfälle minimiert, die auftreten könnten, wenn einzelne Komponenten der PV-Anlage ausfielen. Gleichzeitig kann securenergy schnell reagieren, falls doch ein Ausfall droht. Dies schützt letztlich Anlagenbesitzer vor Ertragsausfällen.

Von Michael Sudahl (Freier Journalist, Der Medienberater)
Quelle: Michael Sudahl
Möchten Sie mehr erfahren

Angelique Fröhlich

Unternehmenskommunikation